Internationaler Tag der Jugend

Jugendliche aus Madagaskar (Foto: Jörg Böthling)zoom
Jugendliche aus Madagaskar (Foto: Jörg Böthling)

Jedes Jahr wird am 12. August der Internationale Tag der Jugend begangen. Er wurde 1985 von den Vereinten Nationen ausgerufen und soll an die Bedeutung der Jugend als Lebensphase erinnern.

Laut UNICEF ist heute nahezu jeder fünfte Erdenbürger ein Jugendlicher. Das sind rund 1,5 Milliarden Menschen weltweit. Ca. 90 Prozent von ihnen leben in sog. Entwicklungsländern. Ihre Zahl wird bis 2050 weiter steigen.

„263 Millionen Kinder und Jugendliche weltweit gehen nicht zur Schule. … Subsahara-Afrika verzeichnet von allen Weltregionen die höchsten Exklusionsraten. Über ein Fünftel der Kinder zwischen 6 und 11 Jahren und ein Drittel der Jugendlichen zwischen 12 und 14 Jahren haben keinen Schulzugang. Auch fast 60 Prozent der Jugendlichen zwischen 15 und 17 gehen nicht zur Schule. Hauptursachen dafür sind Geschlechter-Ungerechtigkeiten, Wohnort und Armut.“ (UNESCO-Studie)

„Die Bildung der Jugend ist eine Investition für die Zukunft - möge der Jugend niemals die Hoffnung auf das Morgen geraubt werden“, sagte Papst Franziskus am 21.10.2016. „Ich ermutige euch, euren Einsatz bei der Förderung und der Unterstützung der jungen Generationen fortzusetzen, damit diese stets die Herausforderungen des Lebens meistern können, beseelt durch die Sensibilität und den Geist des Glaubens.“

Zurzeit fördert die Steyler Mission in Sankt Augustin ca. 120 laufende Schulprojekte für Kinder und Jugendliche.

Pater Manfred Krause SVD

 
 

Startseite  |  Kontakt  | Sitemap  |  Impressum  |  Suche