Unter dem Schatten Deiner Flügel

Medaillon mit dem Bild einer Taube am Eingang des Mutterhauses der Steyler Anbetungsschwestern im niederländischen Steyl. (Foto: SVD)
Medaillon mit dem Bild einer Taube am Eingang des Mutterhauses der Steyler Anbetungsschwestern im niederländischen Steyl. (Foto: SVD)

Wer das Mutterhaus der Steyler Anbetungsschwestern, das Heilig-Geist-Kloster im niederländischen Steyl besucht, den begrüßt über dem Eingang ein großes Medaillon mit dem Bild einer Taube, dem Symbol für den Heiligen Geist. Von ihm gehen sieben Strahlen aus, welche seine sieben Gaben versinnbildlichen wollen. Um dieses Bild steht ein Psalmvers: „Unter dem Schatten Deiner Flügel wohnen wir“ (Ps 57,2). Das Medaillon will mehr sein als nur Verschönerung der imposanten Klosterfassade. Es ist das Glaubensbekenntnis jener Ordensfrauen, die in der strengen Klausur dieses Hauses wohnen. Sie fühlen sich nicht eingesperrt hinter Klostermauern, nicht gefangen hinter den Gittern ihrer Klausur, sondern geborgen in Gottes Heiligem Geist. Und dies gilt für alle Steyler Anbetungsschwestern, die weltweit in 22 Klöstern leben und beten.

Es ist einmal ein anderes Bild vom Heiligen Geist. Er ist nicht nur Energie und Power, nicht nur Kraftspender und Vorantreiber, nicht nur Feuer und Sturmesbraus. Er ist nicht nur die „Unruhe Gottes“, der weht, wo er will. Er ist auch derjenige, der Geborgenheit schenken will und „in der Unrast Ruhe“, wie es im Hymnus ‚Veni Sancte Spiritus‘ heißt.

In der Eile und Hetze unserer Zeit mag das ein wohltuendes Bild vom Heiligen Geist sein: Er steht für das Mütterliche Gottes, für seinen Schutz und seine Nestwärme.

Ihnen eine gute Vorbereitung auf Pfingsten und ein gesegnetes Fest.

Pater Manfred Krause SVD

 
 

Startseite  |  Kontakt  | Sitemap  |  Impressum  |  Suche