Mosambik

Neuigkeiten aus dem Katastrophengebiet

30.03.2022

Nach dem Wirbelsturm „Gombe“ sind die Steyler Missionare weiterhin in der Nothilfe aktiv

Viele Menschen haben in einer Schule in der Pfarrei von Monapo im Nordosten des Landes Zuflucht gefunden. (Foto: SVD)
Viele Menschen haben in einer Schule in der Pfarrei von Monapo im Nordosten des Landes Zuflucht gefunden. (Foto: SVD)

Vor knapp zwei Wochen wütete der tropische Wirbelsturm „Gombe“ im Norden Mosambiks und hinterließ mit einer Windstärke von um die 200 Stundenkilometer eine Schneise der Verwüstung. Der Regional Pater Johnson Furtado SVD hat das Katastrophengebiet besucht und sich nun gemeldet. „Tausende Menschen sind obdachlos und wissen nicht wohin“, erzählt er. „Die Steyler Missionare helfen den Menschen, wo sie nur können. Sie verteilen Lebensmittel und auch Planen, denn es regnet immer wieder.“

Aufräumarbeiten in Mosambik nach dem Zyklon. (Foto: SVD)
Aufräumarbeiten in Mosambik nach dem Zyklon. (Foto: SVD)
 
Melanie Pies-Kalkum

Medienredaktion
Melanie Pies-Kalkum

+49 (0) 2241 / 2576-438

E-Mail


 

Datenschutz  |  Kontakt  | Sitemap  |  Impressum  |  Suche