Deutschland

Steyler Missionare zeigen ihr Leben und Arbeiten

21.04.2018

„Gut. Wir sind da.“ So lautete das Motto des Tags der offenen Klöster. Rund 400 Gäste durften die Steyler Missionare in ihrem Missionshaus in Sankt Augustin am Samstag begrüßen.

P. Manfred Krause zeigt den Besuchern Kunstschätze aus der Sammlung der Steyler Missionare. (Foto: SVD)
P. Manfred Krause zeigt den Besuchern Kunstschätze aus der Sammlung der Steyler Missionare. (Foto: SVD)

Aus dem ganzen Rhein-Sieg-Kreis sind sie angereist und haben die Möglichkeit wahrgenommen, das Leben und Arbeiten der Ordensleute kennenzulernen. Hausrektor Pater Piotr Adamek SVD hat seine Gäste im Alter zwischen drei und 90 Jahren mit Freude und Herzlichkeit begrüßt. „Wir nehmen gerne die Gelegenheit wahr, unser missionarisches Anliegen heute den Menschen nahe zu bringen. Es passiert nämlich sehr viel bei uns. Auf unserem Campus leben, beten, arbeiten und studieren etwa 90 Ordensleute in einer sehr bunten interkulturellen Gemeinschaft aus 15 verschieden Nationen“, so Pater Adamek.

Gäste bei der Podiumsdiskussion "Missionare hautnah erleben". (Foto: SVD)
Gäste bei der Podiumsdiskussion "Missionare hautnah erleben". (Foto: SVD)

Besonders großen Anklang haben die Klosterführungen erfahren, die den Besuchern interessante historische und kunstgeschichtliche Informationen geboten haben. Einblicke in das künstlerische Schaffen zahlreicher Steyler selbst hat die Kunstausstellung der Steyler Gründergeneration gewährt.
In Form von Dokumentarfilmen, aber vor allem in zahlreichen persönlichen Gesprächen haben die anwesenden Missionare von ihrer Arbeit in den Hilfsprojekten weltweit berichtet.

Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Präsentation der wissenschaftlichen Arbeit der Steyler Missionare. Studenten und Dozenten der Philosophisch-Theologischen Hochschule berichteten von der Ausbildung der jungen Missionare und die Leiter der drei wissenschaftlichen Institute, dem Missionswissenschaftlichen Institut, dem Monumenta Serica für Chinawissenschaften und dem völkerkundlichen Anthropos Institut, machten den beeindruckten Zuhörern ihre weltweit renommierte Forschungsarbeit zugänglich.

Auch für die Kleinen gab es ein buntes Programm mit Schminken, Basten und Spielen. (Foto: SVD)
Auch für die Kleinen gab es ein buntes Programm mit Schminken, Basten und Spielen. (Foto: SVD)

Nicht nur die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten. Beim Basteln, Tanzen und Kinderschminken bildeten sich große Trauben kleiner Gäste rund um die Angebote der Steyler Kinderwelt.
Den feierlichen Abschluss des Tages bildete ein interkultureller Gottesdienst mit Liedern aus vielen verschiedenen Ländern.

In den zahlreichen Begegnungen an diesem Tag konnten die Besucher erleben, wie Pater Adamek das Motto des Tages versteht: „Wir wollen hier als Ordensleute in Sankt Augustin - die Stadt, die den Namen unseres Hauses trägt - für die Menschen dieser Stadt da sein. Wir beten und arbeiten gemeinsam, und wir machen es gern. Deshalb: Gut. Wir sind da.“

Ein interkultureller Gottesdienst bildete den Abschluss des Tags der offenen Klöster. (Foto: SVD)
Ein interkultureller Gottesdienst bildete den Abschluss des Tags der offenen Klöster. (Foto: SVD)
Sabine Brockmann
Facebook Like aktivieren
 

Melanie Pies-Kalkum

Medienredaktion
+49 (0) 2241 / 2576-438
presse@steyler-mission.de

 

Datenschutz  |  Kontakt  | Sitemap  |  Impressum  |  Suche