Deutschland

Steyler präsentieren ihr Leben und Wirken auf 101. Katholikentag in Münster

14.05.2018

Drei Tage lang trat die Steyler Ordensfamilie bei zumeist strahlendem Sonnenschein auf dem Katholikentag in Münster auf. Hunderte Besuche erfreuten sich am bunten Programm im Steyler Zelt.

Die Steyler Musikapostel begeisterten ihr Publikum. (Foto: SVD)zoom
Die Steyler Musikapostel begeisterten ihr Publikum. (Foto: SVD)
„Rund 60 Ordensmitglieder, Mitarbeiter und Freunde der Steyler Familie haben den Katholikentag in Münster zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht“, fasst Pater Vaclav Mucha SVD, hauptverantwortlicher Organisator für das Steyler Zelt, die vergangenen Tage zusammen. Die Mitwirkenden brachten den Besuchern des 101. Katholikentages in Münster die Steyler Welt nahe. Missionarinnen und Missionare, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Auszubildende, Steyler Freunde und Partner, Vertreter von Steyler Bank, steylmedien und MaZ (Missionar/In auf Zeit) informierten ihre Gäste über Ziele, Selbstverständnis und Angebote der Steyler Missionare.
Neben geistlichen Impulsen und intensiven Gesprächen diskutieren die Teilnehmer der täglichen Podiumsdiskussionen über verschiedene Themen rund um das Katholikentagsmotto „Suche Frieden“. Besonders großen Anklang fand das Gespräch am Samstag, bei dem Buchautor Dr. Manfred Lütz und Pater Rüdiger Brunner SVD ihre persönliche Spiritualität schilderten.
Bruder Paul Heider SVD (r.) an der Steyler Quelle. (Foto: SVD)zoom
Bruder Paul Heider SVD (r.) an der Steyler Quelle. (Foto: SVD)
Wie immer wurden die Gäste mit Kaffee, Tee und Plätzchen versorgt und konnten sich über die Publikationen des Steyler-Zeitschriften-Apostolats wie zum Beispiel die stadtgottes und den Michaelskalender informieren. Neu im Steyler Programm: die „Steyler Quelle“. Besucher hatten die Möglichkeit, sich ein frisches Wasser in Glasflaschen abzufüllen und mitzunehmen, die mit einem Bibelspruch und einem der Begriffe „Glaube“, „Liebe“, „Hoffnung“, „Frieden“ oder „Freiheit“ beklebt waren. So gut wie die „Steyler Quelle“ kam auch der neue Bibelautomat mit Bibelsprüchen zum Abreißen an.
Eine kleine Besucherin malt das Steyler Logo als Kreidebild. (Foto: SVD)zoom
Eine kleine Besucherin malt das Steyler Logo als Kreidebild. (Foto: SVD)
Mit Musik aus aller Welt sorgten nicht zuletzt die Steyler Musikapostel dafür, dass das Steyler Zelt nie leer war. Es wurde gesungen und getanzt, während die Kinder sich einen Friedensengel bemalen, schminken lassen oder ein Kreidebild zeichnen konnten.
Kleine und große Besucher konnten im Steyler Zelt ihren eigenen Friedensengel bemalen. (Foto: SVD)zoom
Kleine und große Besucher konnten im Steyler Zelt ihren eigenen Friedensengel bemalen. (Foto: SVD)
Aber auch außerhalb des Zeltes waren die Steyler Missionare aktiv. Unter dem Motto „Ich bin eine Mission“, hatten missionarische Ordensgemeinschaften am Freitag zu einer Laudes in die Überwasserkirche in Münster eingeladen, die auch die Steyler Familie mitgestaltete. Mit dem selbstverfassten Psalm „ich bin eine Mission auf dieser Erde, und ihretwegen bin ich hier. Gott hat mich geschaffen, weil Er will, dass ich Teil Seines Plans bin“, bestärkte die Steyler Missionsschwester Michaela Leifgen SSpS jeden, seine Mission zu verfolgen.
Ein gelungener Katholikentag für die gesamte Steyler Ordensfamilie, findet Pater Mucha. „Wir sind sehr zufrieden. Durch das bunte Programm und die vielen intensiven Gespräche haben wir die Welt der Steyler bekannter gemacht.“
Die Musik der Steyler Musikapostel animierte zum Tanzen. (Foto: SVD)zoom
Die Musik der Steyler Musikapostel animierte zum Tanzen. (Foto: SVD)
Melanie Pies-Kalkum
Facebook Like aktivieren
 

Melanie Pies-Kalkum

Medienredaktion
+49 (0) 2241 / 2576-438
presse@steyler-mission.de

 

Datenschutz  |  Kontakt  | Sitemap  |  Impressum  |  Suche